L’Oréal Colorista Washout

Nach Ewigkeiten habe ich nun endlich einen Grund die 'stylen'-Kategorie einzuweihen. Ich könnte mir keinen besseren Anlass vorstellen, denn wer mich schon eine Weile kennt, weiß, dass ich ein Fable für bunte Haare habe. Bisher griff ich immer auf LaRiché Directions zurück - die wohl bekannteste Semi-permanente Haarfarbe. Seit vorgestern etwa gibt es aber auch von L’Oréal eine solche Haartönung, und anders als für Directions braucht man nicht etwa in den Friseurbedarf gehen, nein, der Weg in den DM reicht.
Als ich davon gelesen habe war ich sofort begeistert, und obwohl ich ja eigentlich meine blonden Haare weiter züchten wollte, hatte ich bei dieser Neuigkeit keine Wahl.
Da wir in unserer Stadt keinen DM haben (und die neue Farbe auch nicht überall verfügbar ist) dachte ich schon ich müsste online bestellen und dann.. warten.. aber nein. Ein sehr guter Freund stattete einem DM in Berlin sofort einen Besuch ab und tadaaa. Ich konnte heute schon loslegen. (Vielen Dank Chris!!)

Also dann!
Die neue Haarfärbeserie L’Oréal Colorista beinhaltet ein farbiges Spray, die oben genannte Semi-permanente Farbe (Tönung) sowie permanente Haarfarbe in verschiedensten Farbtönen und Blondierung, damit die Farben besser zur Geltung kommen. Wer eine Übersicht sehen will, schaut am besten auf der offiziellen Seite nach (klick)

L’Oréal Colorista Washout #bluehair


Ich habe mich für das Washout - also die Semi-permanente Farbe in #bluehair entschieden, weil der Farbton wirklich verdammt schön aussieht. Blondieren wollte ich nicht, denn ich hab immer noch ein blond-ombré auf meinem Kopf und bin einfach mal davon ausgegangen, dass dieser Farbton hell genug wäre.
In dem Aufsteller im DM werden die Washout-farben in drei Kategorien eingeteilt:
Blond? - Go pastel
Dunkelblond? - Go intense pastel
Braun? Go Vivid

Mein blau gehört zur zweiten Kategorie - intense pastel

Loreal Colorista Washout

Auf der Verpackung steht bei diesem Farbton dann aber, dass dieses Blau eben doch nur bei hellblonden oder blondierten Haaren funktioniert. Für mich so kein Problem, weil ich das bereits erwartet hatte.

Laut Anleitung sollte man seine frischgewaschenen Haare gut kämmen, ein Handtuch um die Schultern legen, die Handschuhe anziehen und einfach loslegen. Das ganz normale Vorgehen also.

Ausgangshaarfarbe
Ausgangshaarfarbe

Ich hab mich entschieden meine Haare direkt noch mal mit Silver-shampoo zu waschen, damit das blau keinen Grünstich bekommt und habe dann die Tönung in die noch leicht feuchten Haare eingearbeitet. Vorher selbstverständlich die beiliegenden Handschuhe angezogen und da war ich dann auch schon das erste mal richtig überrascht: Zwei Paar Handschuhe statt einem. Offenbar soll die Tönung also für zwei Anwendungen reichen. Was bei den Varianten Ombre & Strähnchen auf jeden Fall passt.

Die Farbe die aus der Tube kam, sah eher lila aus, und ich hatte schon ein wenig Zweifel. Jedoch zeigte sich, dass der Lilastich wohl nur die Aufgabe des Silver-shampoos erfüllte- nämlich Gelbstich neutralisieren, denn auf dem Haar wurde die Farbe dann nach und nach richtig schön blau.

Loreal Colorista washout Einwirkzeit 10 - 15 Minuten, okay ich hab es vermutlich eher 20 drauf gelassen, weil ich immer noch ein paar Strähnen nachgearbeitet habe.

Beim Ausspülen war ich dann das zweite Mal richtig begeistert und überrascht: Es hieß 'spülen, bis das Wasser klar ist' und nunja, eigentlich kam so gut wie überhaupt keine Farbe aus dem Haar. Ich hatte basierend auf meinen Erfahrungen mit Directions erwartet, dass die Badewanne nach dem Ausspülen aussehen würde als hätte ich einen Schlumpf massakriert, aber nein. ein kaum wahrnehmbarer lila/rosa Schimmer im Wasser. Das war alles.
Dementsprechend wenig veränderte sich das Resultat auf meinem Kopf, es blieb wirklich alles genau so wie beim auftragen angestrebt. Verdammt cool!

Loreal Colorista Washout
Das Ergebnis
Fazit: Bei hellblondem oder blondiertem Haar sehr schönes und gleichmäßiges Farbergebnis. Man sollte sich aber nicht von dem Aufsteller im DM täuschen lassen - auf dunkelblond ist nicht sehr viel von der Pastelfarbe zu sehen. Die Farbe lässt sich sehr leicht auftragen und beim auswaschen geht kaum etwas verloren. In der Verpackung sind zwei Paar Handschuhe enthalten und die Tönung sollte auch für zwei Anwendungen reichen (bei ombré & etwa schulterlangen Haaren).
Der Farbton ist wie auf der Verpackung angegeben. Ich bin wirklich begeistert.
Preis-Leistungsverhältnis ist ganz okay mit 7,95€ für 80ml  (vgl. Directions 89ml ~ 6€), dafür ist die Farbe in der Drogerie zu bekommen und man erspart sich ggf. Porto oder den Gang zum Friseurbedarf.
Ich bin von dem Farbton richtig begeistert und muss mich andauernd im Spiegel anschauen ^^

Ich bin aber auch sehr gespannt wie die Farbe sich auswäscht und werde dann sicher noch mal berichten.

Loreal Colorista Washout

Kommentare:

  1. Ich stand heute auch schon davor, allerdings habe ich noch eine Tube Directions zuhause die ich zuerst testen möchte �� Außerdem fand ich es sehr schade, dass die rosa töne, die ich gerne gehabt hätte, alle mit nur 2-3 Haarwäschen bezeichnet waren ��

    Ich bin sehr gespannt wie es sich auswaschen wird!

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab davon Lilac getestet und mein Haar wird gerade Seegrün beim Auswaschen. Von Blau hab ich schon ähnliches gehört und jetzt Angst das Blau zu nehmen.

    Das zweite Paar Handschuh soll übrigens beim Ausspülen der Haare getragen werden.

    AntwortenLöschen

Was denkst du?

Instagram